Sie sind hier

Aktuelle Veranstaltungen

Vortrag


Mittwoch, 10. Jänner 2018, 19:30 Uhr, Pfarrheim Bad Ischl

Rosemarie Peer

Konzentration fördern bei Kindern

Eine Veranstaltung der Stadt Bad Ischl und der Bibliothek der Pfarre Bad Ischl

Datum: 10.01. - 19:30 Uhr

Spieleabend


Dienstag, 30. Jänner 2018, ab 19:00 Uhr in der Bibliothek

Spieleabend für Erwachsene

Alle Spielfreudigen sind herzlich eingeladen!

Datum: 30.01. - 19:00 Uhr

Jazz meets Literatur


Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:00 Uhr Weinhaus Attwenger, Bad Ischl

"Auf Umwegen"

Vladimir Vertlib & Elias Meiri (IL / A)

  

Vladimir Vertlib: Lesung

Elias Meiri: Keyboard, Melodica, Percussion

„Auf Umwegen“ treffen Pianist Elias Meiri und Schriftsteller Vladimir Vertlib aufeinander.
Vladimir Vertlib kam erst nach einer Odyssee nach Österreich: geboren 1966 in Leningrad (heute St. Petersburg), emigrierte er mit 5 Jahren nach Israel, danach in die USA und über zahlreiche Umwege nach Österreich, wo er als freier Schriftsteller lebt. In seinen Büchern verarbeitet er Erfahrungen der Emigration, er schreibt über Flucht und Migration, über jüdische Identitäten, Heimat, Zugehörigkeit und das Leben in mehreren Kulturen – auch mit einer guten Portion Ironie, enormer Fabulierlust und voller abgründigem Humor.  Vertlib liest unter anderem aus seinem letzten Roman "Lucia Binar und die russische Seele"  und aus dem Bericht "Let's go Europe!" über die Flüchtlingskrise.

„Vladimir Vertlib verfügt über viel Ironie und unverkennbare Freude an schrägen Konstellationen. Sein neuer Roman sprüht vor Witz.“ (Karl-Markus Gauß in der „Neuen Zürcher Zeitung„, 22.05.2015)

Pianist Elias Meiri ist gebürtiger Israeli, Jahrgang 1959, studierte in den USA, lebt und spielt in New York, Österreich und Israel, und ist bekannt durch seine Weltmusikprogramme mit seiner Frau Timna Brauer. Von seinen unzähligen Projekten sind am  herausragendsten  „ Voices for Peace“  mit einem palästinensischen und israelischen Chor, oder das Projekt  „PERCUSSION“,  mit Percussionisten aus allen Kontinenten.

Elias Meiri schöpft seine Kraft aus einem Urbedürfnis des Menschen: dem Rhythmus. Er ist ein "Percussiver Pianist", ein "verhinderter" Schlagzeuger. Der Groove ist für ihn das oberste Gebot. Als Solo-Pianist verwandelt er das Klavier zum Inbegriff des geballten Orchesters, zur Quelle der kompositorischen Inspiration und zur Plattform für das Entladen von Emotion.

Lassen wir uns überraschen vom Aufeinandertreffen  von sprühender Virtuosität und beißender Ironie, von jüdisch-orientalischem und jüdisch-russischem Kulturerbe. 

Eine Veranstaltung der Jazzfreunde Bad Ischl in Kooperation mit der Bibliothek der Pfarre Bad ischl

 

Datum: 07.02. - 20:00 Uhr